X. Deutsch-Russische Dokumentarfilmtage in Kaliningrad "Territorium Film"

Дата:
26.10.2021

Das Filmfestival "Territorium Film" ist ein jährliches internationales Dokumentarfilmforum.
Das Filmforum wurde 2011 als Flagshipprojekt der bilateralen Zusammenarbeit zwischen dem Land Schleswig-Holstein, Deutschland, und dem Kaliningrader Gebiet, RF, gegründet und wird traditionell in Kaliningrad mit Unterstützung der schleswig-holsteinischen Landesregierung und der Regierung der Region Kaliningrad durchgeführt. In diesem Jahr wurde das Filmfestival auch im Rahmen des Deutschlandjahres in Russland 2020/2021 durchgeführt.

Den Kern des Filmforums bilden die Dokumentarfilme aus Russland und Deutschland, darunter auch Premieren, ein Programm mit Kurz- und Animationsfilmen sowie offene Diskussionen, Seminare, Vorträge und Workshops.

Diesjähriges Programm bestand aus 17 Filmen, von denen einige im Rahmen von Retrospektive anlässlich des 10. Jubiläums gezeigt wurden, zwei Werkstattgesprächen; einer offenen Diskussionsrunde zum Thema "Beobachtungsmethode im Dokumentarfilm: von tragbaren Kameras bis zu Gadgets" und einer Filmwerkstatt für Jugendliche der Schule für kreative Industrien, der von den Kuratoren aus Berlin — Regisseurin Katja Fedulova und Drehbuchautor Anar Imanov geleitet wurde.

Die feierliche Eröffnung des Hauptprogramms von den Х. Deutsch-Russischen Dokumentarfilmtagen in Kaliningrad „Territorium Film“ fand am 22. Oktober im Kino Zarya statt.
In diesem Jahr fand die Eröffnung zum ersten Mal als Live-Übertragung zum Plenarsaal des schleswig-holsteinischen Landtages in Kiel statt, wo die Vertreter der Politik und Akteure der bilateralen Zusammenarbeit aus Schleswig-Holstein sich versammelten. Hier finden Sie die Aufnahmen von der feierlichen Eröffnung und anderer Veranstaltungen.

Unsere Zuschauer hatten nicht nur die Möglichkeit, Autorenfilme zu sehen, sondern auch ihre Schöpfer zu treffen, da die russichen Filme des Programms dem Publikum von den Filmemachern persönlich vorgestellt wurden. Es wurden auch Q&A mit den Regisseuren, auch mit den deutschen, organisiert. 

Weitere Informationen über das Programm des Festivals und die Gäste gibt es auf unserer Homepage und auf Social Media:
Facebook
Instagram